NLA: Niederlage bei der Schneeschlacht in Grenchen

Am vergangenen Sonntag traf die erste Mannschaft der Bulldozers bei garstigen Bedingungen auf den SHC Grenchen-Limpachtal. Leider konnten keine Punkte aus Grenchen entführt werden.

Der Start in die Partie gelang den Rieder hervorragen. Nach knapp 10. Minuten konnte Hager mit einem Bullygoal das Score eröffnen und drei Minuten später Pascal Tschamper gar auf 0:2 erhöhen. In den Folgeminuten fand auch das Heimteam ins Spiel und traf ihrerseits ebenfalls noch vor der Pause zum Anschluss.

 

Im zweiten Abschnitt war das Spiel zum Start ausgeglichen. In der 24. Minuten glich Grenchen zwar aus aber nur 4 Minuten später erzielte Frano die erneute Führung für die Kernenrieder. Anschliessend verloren aber die Gäste sämtliche Konzentration und kassierten gleich 4 Gegentreffer zum Zwischenstand von 7:3. In der 37 Minute wurde das Spiel aufgrund der Witterung unterbrochen.

 

Trotz den grenzwertigen Bedingungen wurde das Spiel wieder aufgenommen. Der Platz war aber kaum noch zu bespielen und so konnten die Dozers auch trotz überhand nichts Zählbares mehr herausholen. Durch die offensive Einstellung gelang Grenchen noch ein weiterer Treffer zum Endstand von 8:3

 

 

Mit diesem Spiel ist die Meisterschaft für das Jahr 2021 beendet. Am 11. Dezember steht noch die Cuppartie gegen die zweite Mannschaft des SHC Grenchen-Limpachtal aus der NLB an.

0 Kommentare


Junioren A

Junioren B

Junioren C


 

Die U18 mit klarem Sieg gegen den SHC Grenchen-Limpachtal.

 

Die U15 Junioren reisen mit 8 Punkten aus drei Spielen aus Martigny zurück.

 

Die U12 gewinnt zweimal in Bonstetten.



Weitere News