Junioren B sind Cupsieger 2018!!

In einem begeisternden Cupturnier gewinnen die Bulldozers B-Junioren zum ersten Mal seit drei Jahren den Titel! Michael und Loic Bütikofer erzielten im Final gegen den SHC Grenchen Limpachtal in der zweiten Halbzeit die Tore zur 2:0 Führung. Mehr als der Anschlusstreffer kurz vor Ende des Spiels liessen die Dozers nicht mehr und gewinnen so den ersten Titel für den Bulldozersnachwuchs seit drei Jahren.

Halbfinalstart verschlafen

Ob es mit der Nervosität zu tun hatte oder mit der grossen Bühne auf welcher sich die Junioren bewegen durften sei dahingestellt. Fakt ist aber, dass im Halbfinal gegen den SHC Belp der Ball schon nach 21 Sekunden zum ersten Mal im Kernenrieder Tor zappelte. Die Belper, welche auch in der

Meisterschaft die Tabelle anführen waren der erwartet schwere Gegner. So erstaunte es nicht, dass die Belper das Tempo hoch hielten und für ihre Bemühungen in der 6 Minute erneut mit einem Tor belohnt wurden.

 

Nie aufgegeben

Die Bulldozers gaben aber auch nach dem 0:2 das Spiel nie auf und konnten in Überzahl durch einen herrlichen Volleytreffer von Loïc Bütikofer den Anschluss bejubeln. Das Spiel gestaltete sich nun offener, jedoch immer noch mit einem leichten Chancenplus zu Gunsten der Gürbetaler. Dieses

spielerische Übergewicht wussten die Belper gekonnt zu nutzen und zogen erneut auf 2 Längen davon. Die jungen Kernenrieder hielten aber mit allem zur Verfügung stehenden entgegen und kämpften verbissen gegen die sich drohende Niederlage. Beide Teams konnten bis kurz vor Schluss noch je einmal einnetzen. So mussten die Bulldozers in den Schlussminuten alles riskieren. Der Torhüter wurde mit einem sechsten Feldspieler ersetzt. Die letzten Sekunden verstrichen langsam aber sicher bis sich Timo Bärtschi ein Herz fasste und den Fieselball 4 Sekunden vor Schluss zum Ausgleich in die Belper Maschen zimmerte.

 

Penalty schiessen musste entscheiden

Nach diesem Hitchcock Finale musste das Penaltyschiessen entscheiden. Hier zeigte Alessandro Aeschbacher im Tor der Rieder eine starke Leistung und hielt den Grossteil der Penaltys. Seine Vorderleute auf der Gegenseite verwerteten ihre Penaltys souverän, was dem Team schlussendlich den Finaleinzug sicherte.

 

Derby gegen Grenchen-Limpachtal im Finale

Im Finale kam es zum regionalen Derby gegen den SHC Grenchen-Limpachtal, welcher den Gastgeber aus Zug ebenfalls nach einem 0:2 Rückstand aus dem Turnier warf. Die Bulldozers machten nun vieles besser und zeigten sich spritziger als ihre Gegner. Dies führte zu einem klaren Chancenplus zu Gunsten der Rieder. Der Ball konnte aber vorderhand nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden.

 

Endlich fallen die Tore

Im zweiten Abschnitt fallen dann endlich die Tore. Michael Bütikofer, welcher ein überragendes Turnier spielte, setzte sich mit einem Energieanfall über das gesamte Spielfeld durch und verwertete Backhand zur Führung der Bulldozers. Nur kurze Zeit später profitierte Loïc Bütikofer von einem Fehler in der Grenchner Defensive und netzte mit einem gekonnten Hocheckschuss ein.

 

Abgeklärt bis zum Schluss

Die Grenchner, welche den zweiten Halbfinal bestritten waren mit ihren Kräften sichtlich am Limit. Mit Kontern blieben sie aber stets gefährlich und steckten nie auf. Einer dieser Konter führte eine Minute vor dem Spielende zum Anschlusstreffer. Mehr liessen die Bulldozers aber nicht mehr zu. Abgeklärt hielten die jungen Kernenrieder den Ball von ihrem Gehäuse weg, so dass es zu keinem gefährlichen Abschluss mehr kam.

 

Nachwuchsarbeit endlich belohnt

Nach drei Jahren ist es der erste Titel, welcher der Streethockeyclub Bulldozers Kernenried-Zauggenried wieder erreichen konnte. Der Titel ist der verdiente Lohn, für die in den letzten Jahren vom Verein erfolgreich geförderte Juniorenarbeit. Dank dem unermüdlichen Einsatz von zahlreichen Trainern ist es möglich, dass das 550 Seelendorf Kernenried zumindest auf der Streethockeylandkarte einen grossen Stellenwert geniesst.

 

Bericht: Ch. Nessier

mehr lesen

JunB: Heimturnier am 25.02.

Da es ein Heimturnier war, mussten wir erst um 08:00 Uhr beim Hockeyplatz stehen. Da halfen wir alles vorbereiten, da noch Sponsorentreff war. Es musste alles ordentlich sein. Wir waren zu schnell und mussten deshalb noch warten.

 

Um 10:00 Uhr war der erste Match gegen Belp. Wegen der bissigen Kälte waren wir ein wenig eingefroren und konnten nicht 100% geben, daher verloren wir auch mit 1:3. Das war schade, weil wir hätten gewinnen können.

 

Dann hatten wir Pause bis 12:30 und um 13:00 Uhr hatten wir unser zweites Spiel gegen Oberwil. In diesem Spiel gaben wir alles, weil wir den Frust loswerden wollten. Unser Kampfgeist zeigte sich auch im Resultat, denn wir gewannen 8:3 gegen Oberwil. Es war ein gutes und spannendes Spiel.

 

Der letzte Match des Tages hatten wir um 15:00 Uhr gegen Aegerten bei Sonnenschein. Weil Aegerten noch in der Aufbauphase ist, sind sie noch nicht so stark. Jedoch sehr faire Gegner. Es konnten alle von uns spielen und profitieren, am Ende gewannen wir 19:0. Es war ein gutes Spiel und wir freuten uns über den ereignisreichen Tag.

 

Text: Olivia Messer

 

Offizieller Juniorenpartner


 

Ausblick: Letztes Februarwochenende mit grossem Bulldozereinsatz!

Am kommenden Wochenende stehen viele Bulldozers für Ihre Mannschaften im Einsatz. Das Wochenende startet am Freitagabend mit dem Auswärtsspiel der ersten Mannschaft in Belp (Anpfiff 19.30). Am Samstagmorgen (Anpfiff 10.00) geht’s in der FaesBau Arena weiter mit dem Match der JUNA gegen Belpa. Am Nachmittag (Anpfiff 14.00) spielt dann die 2. Mannschaft gegen Wollerau um Tabellenplatz 3 und am Sonntag steht zum Abschluss das Heimturnier der B-Junioren (ab 10.00 Uhr) auf dem Programm.

 

Sämtliche Mannschaften, sei es in Belp oder in der FaesBau Arena würden sich über tatkräftige Unterstützung freuen.

JunB: Turnier in Hägendorf

Wir trafen uns um 7:30 in Kernenried. Danach fuhren wir mit den Autos auf nach Hägendorf.

Dort angekommen zogen wir uns um und um 10 Uhr startete dann auch schon der erste

Match gegen den SHC Grenchen-Limpachtal JB. Das Spiel verlief leider eher schlecht und wir

verloren 4:2.

 

Danach hatten wir eine lange Pause, bis um 14:00 Uhr der zweite Match gegen den SHC La

Chaux-de-Fonds begann. Den gewannen wir 5:3.

 

Danach hiess es umziehen, duschen und nach Hause gehen. Und wir waren alle noch ein

bisschen stolz auf uns. : )

 

Text: Alessandro Aeschbacher

mehr lesen

JunB: Turnier in Bettlach

Um 9:30 Uhr standen die Junioren in Kernenried und waren bereit zur Abfahrt nach Bettlach. Heute spielten sie unter den Trainer Peter Beetschen und Heinz Läderach, da der restliche Staff selbst Match hatte. Es war regnerisch und sehr kalt.

 

Das erste Spiel gegen den Gastgeber Bettlach fand um 11:30 Uhr statt. Die Bulldozers gingen in der siebten Minute mit einem schönen Tor von Loic Bütikofer 1:0 in Führung. Die Kernenrider waren dem Gegner eigentlich überlegen und kreierten oftmals gute Chancen, verwertete diese jedoch nicht. In der 19. Minute kam der Ausgleich. Durchgehend machten die Bulldozers Druck, doch das Tor konnte nicht erzielt werden. Auch das Penaltyschiessen zog sich in die Länge doch am Ende waren es die Bettlacher die gewannen.

 

Danach hatte man einen Match Pause worauf das Spiel gegen Hägendorf anstand. Bereits im ersten Einsatz konnte man ein Tor erzielen. Der Gegner hinkte sichtlich hinterher, für die Bulldozers eine Chance auch jüngere und Spieler mit weniger Erfahrung einzusetzen. Dies gelang hervorragend. Am Ende gewannen die Kernenrieder 12:1. Danach freuten sich alle auf die warme Dusche und die darauffolgende Erholung.

 

Bericht: Jonathan Hohl

 

Offizieller Juniorenpartner

mehr lesen

JunB: Perfekter Saisonstart

Wir mussten uns schon früh am Morgen in Kernenried versammeln. Wir fuhren nach Bonstetten und kamen circa um 08:15 an. Wir hatten genügend Zeit uns umzuziehen und uns auf den Match vorzubereiten.


Erster Match gegen „Union Züri“
Nach dem Einschiessen erfuhren wir, dass der Match 5:5 ist und nicht 4:4. Wir konnten uns jedoch super umstellen und machten den frühen Führungstreffer. Danach war es ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. Wir konnten die Zürcher trotz allem 3:1 schlagen.


Zweiter Match gegen Oberwil
Zu diesem Match kamen nun auch unsere Spieler, die denn ersten Match verpasst hatten. Es war klar, dass dies ein enges Spiel wird. Doch nach einem konzentrierten Einschiessen konnten wir bereits nach drei Minuten das 1:0 erzielen. Wir hatten mit Freude gespielt und konnten mit 3:0 siegen.

 

Dritter Match gegen Ägerten
Ägerten ist eine Mannschaft, die erst seit diesem Jahr wieder auf Junioren B Stufe spielt und darum noch nicht so viel Erfahrung hat. Deshalb konnten wir bereits nach zwei Minuten in Führung gehen. Von diesem Spiel konnten die Jüngeren sehr profitieren, sie konnten viel spielen und haben viele neue Erfahrungen und Spielpraxis gesammelt. Am Schluss gewannen wir 15:0.


Wir gingen mit glücklichen Gesichtern nachhause, denn wir konnten die ersten drei Spiele in dieser Saison gewinnen und neun Punkte nach Hause bringen.

 

Text: Jan Beetschen #29

 

 

mehr lesen

JUNB: Drei Spiele, drei Siege in Bettlach

Um 8:45 Uhr versammelten wir uns gut gelaunt aber auch angespannt in Kernenried. Um 9 Uhr fuhren wir dann auf die einzelnen Autos aufgeteilt nach Bettlach. Auf der Fahrt konnten wir auch noch den Flughafen Grenchen ansehen.

 

Um 10:30 Uhr ging es dann auch schon los. Das Spiel gegen La Chaux-de-Fonds fing gut an. Nach der Hälfte jedoch machten die Gegner Druck und holten bis auf ein Tor auf. Wir hielten dem Druck aber bis zum Schlusspfiff stand und gewannen den ersten Match 6:4. Nach einer ca. einstündigen Pause hatten wir auch schon den zweiten Match gegen Bettlach. Dieser blieb aber bis zum Ende spannend, da wir nur ein Tor durch Nico Stauffer gemacht haben. Doch auch diesen Match gewannen wir 1:0. Danach hatten wir eine etwas längere Pause, bis zum Spiel gegen Union Züri. Dieses Spiel gewannen wir 15:0. Auf der Rückfahrt konnten sich alle von diesem anstrengenden aber auch sehr erfolgreichen Tag erholen.

 

Text: Alessandro Aeschbacher

mehr lesen

JunB: Erfolgreiches Turnier in Hägendorf

Die Junioren B gestalten das letzte Turnier 2016 erfolgreich und gewinnen sowohl gegen Gastgeber Hägendorf, wie auch gegen die favorisierten Oberwil Rebells. Auch dank diesen beiden Siegen überwintern die Bulldozers auf dem vierten Platz in der vorderen Tabellenhälfte. Weiter geht es für die B-Junioren Ende Januar beim Turnier in Belp. Bericht

 

 

Es begann an einem vernebelten Samstagmorgen. Die Besammlungszeit war recht spät nämlich um 07.30 Uhr. Wir fuhren um 07.45 Uhr los in Richtung Hägendorf. Um 08.30 Uhr waren alle in Hägendorf. Wir mussten aber um neun Uhr angezogen in der Garderobe sein.

 

Wir gingen mit voller Freude ins Spiel gegen den Gastgeber. Nach sieben Minuten stand es erst 1 zu 0 für uns. Als wir das Tor geschossen hatten war es der Mannschaft anzusehen: Jetzt muss ein Sieg her. In der Halbzeit stand es 2 zu 0. 32 Sekunden nach der Pause hatten wir wieder ein Tor geschossen. Wir gewannen den Match 5 zu 0, dass bedeutet das es im Training „Schoggistängeli“ gibt, wegen dem Shootout.

 

Nach einer grossen Pause ging es im letzten Match gegen die Oberwil Rebells. Wir wollten den Match unbedingt gewinnen weil wir nicht nur mit 3 Punkten nach Hause wollten. Nach 6 Minuten schoss Michael Bütikofer backhand das einzige Tor. Wir hatten eine riesen Freude das wir ein Tor geschossen hatten. Es war ein sehr harter Match, weil wir viele Strafen hatten. Aber nach 26 Minuten gingen wir als Sieger aber müde vom Platz. Wir freuten uns sehr fest, weil wir noch nie gegen die Rebells zu Null gewonnen hatten und weil wir mit 6 Punkten nach Hause gingen.

 

Text: Lukas Jörg

 

mehr lesen

JUNB: Ein Sieg, zwei Niederlagen in La Chaux-de-Fonds

Um 6:50 fuhren wir mit dem Car nach La Chaux-de-Fonds. Den ersten Match gegen den Gastgeber um 9:30Uhr verloren wir mit 3:5. Die Konzentration und die Manndeckung liessen zu wünschen übrig. Obwohl die Konzentration im zweiten Spiel um 13.00Uhr schon gestiegen war, konnten wir das starke Belp nicht bezwingen und verloren 0:4. Am Schluss gingen wir trotzdem nicht leer aus. Im letzten Match um 15:30Uhr holten wir noch einen Sieg somit auch 3 Punkte. Es schien als seien wir eine andere Mannschaft. Wir zeigten, dass wir Hockey spielen können!

 

Text: Mathias Schär


mehr lesen

JUNB: Schwache Leistungen am Heimturnier

Am 5.11.2016 hatten die B Junioren ihr einziges Heimturnier. Es regnete meistens. Als erstes hatten sie einen Match gegen Grenchen. Es war eine knappe Sache und doch verloren die Rieder 0:1. Das war schade, denn sie hatten sie bereits klar geschlagen. Vielleicht lag es daran, dass es noch ziemlich früh war (9:00), und man noch nicht ganz wach war.

 

Um 11:00 Uhr war der nächste Match gegen die Oberwil Rebells. Diesen Match verlor man deprimierende 1:11. Die Zuger rannten ihnen um die Ohren, dass man nicht mehr mit kam. Die Defensive der Bulldozers war katastrophal.

 

Den nächsten Match hatten sie gegen Bettlach. Es war wieder eine knappe Sache. Sie verloren 3:4 nach Penaltyschiessen. Als letzten der vier anstrengenden Matches hatte man gegen Belp. Wieder verlor man, dieses mal 1:4. Man war müde und stand nur noch herum. Es war ein deprimierendes Turnier doch jetzt wissen die Trainer was man noch thematisieren muss, und wo die Bulldozers wirklich stehen.

 

Jonathan Hohl