NLA: Enttäuschung in Kernenried

Im zweiten Spiel des Playoff Viertelfinals konnte das Fanionteam der Bulldozers nicht überzeugen und unterlag den Sierre Lions erneut. Somit sind die Playoffträume dahin und die Rieder gehen in die Ferien.

Die Dozers starten fulminant in das erste Drittel. Direkt konnte man Druck aufs gegnerische Tor aufbauen. Die Belohnung blieb lange aus. Jedoch kurz vor der ersten Pause konnten die Bulldozers zum 1:0 in doppelter Überzahl einnetzen durch Dominik Marti.

Nach der Pause konnte Sierre nach fünf Minuten ausgleichen, ebenfalls im Powerplay. Nach der Hälfte des Spiels verloren die Rieder den Faden und kassieren innerhalb von fünf Minuten drei Gegentore. Das Coachingteam der Dozers reagierte und nahm das Timeout, wonach sich das Team wieder etwas fangen konnte. Das Spiel ging mit 1:4 in die Pause.

Im letzten Drittel konnten die Rieder noch mehrmals offensive Akzente setzen, aber die Versuche fruchteten nicht mehr. Zehn Minuten vor Schluss erzielte Sierre erneut ein Powerplaytor und somit ging das Spiel mit 1:5 verloren.

Nach dieser Niederlage ist das Fanionteam ausgeschieden. Trotz der Enttäuschung müssen die Kernenrieder versuchen die positiven Aspekte der vergangenen Saison mitzunehmen und in der kommenden Saison wieder aufzuleben.

Ebenfalls ausgeschieden ist die zweite Mannschaft, welche sich im Neuenburger Jura dem SHC La Chaux-de-Fonds im 1. Liga Duell geschlagen geben mussten.

 

 

Die Saison ist bei den Aktiven zwar vorbei, die Junioren versuchen die Saison bestmöglich zu beenden. Nächsten Sonntag spielt das U18 Team ihr erstes Playoffspiel Halbfinalspiel gegen Bettlach in der Faes Bau Arena in Kernenried.

0 Kommentare

NLA: Niederlage im ersten Playoffspiel

Am Sonntag reiste das Fanionteam der Bulldozers ins Wallis nach Sierre für die erste Playoffpartie im Viertelfinale. Die Ziele waren klar. Das erste Spiel auswärts gewinnen und dann zu Hause die Serie zu entscheiden. Dies geling den Dozers jedoch nicht und das Spiel ging mit 4:2 verloren.

mehr lesen 0 Kommentare

NLA: Hauptprobe missglückt

Am vergangenen Sonntag spielte das NLA Team der Bulldozers das letzte Meisterschaftsspiel Zuhause in der Faes Bau Arena gegen den SHC Belpa 1107. Die Rieder wussten das Potential nicht auszuschöpfen und verloren mit 5:6.

mehr lesen 0 Kommentare

NLA: Auswärtssieg gegen Martigny

Vergangenen Sonntag traf der SHC Kernenried-Zauggenried Bulldozers auf den SHC Martigny. Nach zwei knappen Niederlagen gegen die Oberwil Rebells, wollten die Bulldozers auf die Siegesstrasse zurückkehren. Mit dem Endstand von 0:6 zeigen die Dozers eine Reaktion und sammelten wichtige Punkte für die Playoffs.

mehr lesen 0 Kommentare

NLA: Bittere Niederlagen gegen die Oberwil Rebells

Am vergangenen Wochenende traf das Fanionteam der Bulldozers in einem Doppelwochenende zweimal auf die Zuger. In beiden Partien konnten sich die Bulldozers nicht für die geleistete Arbeit belohnen.

Am Samstag mussten die Kernenrieder im Cup-Viertelfinal in Zug antreten. Nach einem starken Start der Gäste kam im zweiten Drittel ein kleiner Leistungseinbruch, welcher von den Rebells gnadenlos ausgenutzt wurde und so stand es zur zweiten Pause 4:0. Im letzten Abschnitt bestanden die Dozers den Charaktertest und entschieden das letzte Drittel mit 2:3 zum Schlussresultat von 6:3 für sich.

 

Am Sonntag reisten die Zuger in die Faes Bau Arena nach Kernenried. Wiederum fanden die Rieder gut ins Spiel und konnten mit den spielstarken Zuger mithalten. Oftmals fehlte das nötige Abschlussglück. Die Rebells ihrerseits fuhren nach 18 Minuten einen Konter welchen sie erfolgreich abschliessen konnten. Von diesem Zeitpunkt an spielten eigentlich nur noch die Einheimischen. Trotz starkem Kampf und unerbittlichem Einsatz gelang aber kein Treffer und so ging das Spiel 0:1 verloren.

 

 

In den letzten zwei Meisterschaftsspielen geht es nun darum die Ernte für die harte Arbeit einzufahren und die Playoffs definitiv zu erreichen. Die erste Chance dazu bekommen die Bulldozers am nächsten Sonntag gegen den SHC Martigny.

0 Kommentare