Derbysieg in der Faes Bau Arena

 

Am Sonntag hatten die Bulldozers ein Heimspiel gegen den Lokalrivalen aus Grenchen. Dieses konnte man souverän mit 4:1 gewinnen. Dies ist nun der zweite Sieg in Folge und nach dem durchzogenen Saisonstart hat das Fanionteam nun in den richtigen Tritt gefunden.

 

Im ersten Drittel konnte das Heimteam das Spiel sogleich in die Hand nehmen und den Gegner konstant unter Druck setzen. Diese Bemühungen trugen dann auch gleich Früchte und in der sechsten Minute netzten die Dozers zum 1:0 ein. Bis dahin spielten beide Teams diszipliniert und Strafen gab es im ersten Drittel keine. Somit ging es mit dem Spielstand von 1:0 in die erste Drittelspause. 

 

Den Start ins zweite Drittel misslang den Bulldozers und schon nach 18 Sekunden konnten die Grenchner trotz einer Unterzahlsituation den Ausgleich erzielen. Die Rieder liessen sich von diesem Dämpfer jedoch nicht aus der Ruhe bringen und konnten in der 25. Minute wieder vorlegen. Die Solothurner konnten nun besser mithalten und der Rest des Drittels verlief soweit ausgeglichen, denn keines der Teams konnten ihre jetzt vermehrten Powerplaychancen nutzen. Somit endete das zweite Drittel mit dem Spielstand von 2:1 zugunsten der Bulldozers.

 

Das letzte Drittel began für die Kernenrieder gut und in der 44. Minute erhöhte das Heimteam auf 3:1. Nach einigen Strafen auf beiden Seiten konnte das Heimteam sogar mit einem Prachtschuss von Kevin Marti auf 4:1 erhöhen. Der amtierende Schweizermeister aus Grenchen war nun deutlich unterlegen und kam nicht mehr an das Fanionteam heran. Das Spiel endete dann mit 4:1. 

 

Am nächsten Sonntag, dem 20.11.2022, geht es für die erste Mannschaft mit einem Auswärtsspiel in Gals weiter.