3 Punkte aus dem Doppelwochenende

Am vergangenen Wochenende bestritt die erste Mannschaft der Bulldozers ein Doppelwochenende. Beide Spiele mussten auswärts absolviert werden. Am Freitagabend konnte ein überlegener 5:2 Sieg gefeiert werden worauf der tiefe Fall am Sonntag beim Serienmeister Oberwil Rebells mit einer Klatsche kam.

Das Geduldspiel in Belp

Bereits in den ersten Minuten bemerkte man, dass der SHC Belpa das Spieldiktat an die Gäste aus Kernenried abgab. Diese mussten sich zuerst mit der Situation abfinden, konnte jedoch das Spiel ansprechend gestalten. Nach 40 Minuten war der Spielstand nach wie vor 2:2 ausgeglichen. Die Rieder hatten etliche Chancen, aus welchen nichts Zählbares resultierte. In den letzten 4 Minuten wurde die Hartnäckigkeit doch noch belohnt und die Kernenrieder entschieden mit drei weiteren Treffern das Spiel für sich. Man durfte sich nach diesem Spiel Tabellenführer nennen.

 

Machtdemonstration des Serienmeisters

Nach dem man im letzten Jahr die Oberwils Rebells als einziges Team schlagen konnte, durfte man eine starke Reaktion der Zuger erwarten. Diese kam und zwar in einer Form, welche die Rieder schlichtweg überforderte. Es wurde über 60 Minuten kein Mittel gefunden mit dem Serienmeister mitzuhalten.

 

Auch U18 mit erster Saisonpleite

Das Nachwuchsteam trat ebenfalls gegen die Oberwil Rebells am Zugersee an. Leider erging es den Junioren nicht besser und so musste mit einem 5:1 die erste Saisonniederlage in Kauf genommen werden.

 

Grosse Saisoneröffnung nächsten Sonntag

 

Nächsten Sonntag 14:00 Uhr findet das erste NLA Heimspiel der Saison statt. Die Bulldozers nutzen das Spiel gegen den SV Gals unter Einhaltung des COVID Schutzkonzeptes für einen Saisoneröffnungsevent. Den Zuschauern wird Kürbissuppe offeriert. Zudem treten die Jüngsten Junioren in der zweiten Drittelspause ebenfalls gegen den SV Gals an. Neben den kernigen Checks und schönen Toren ist also auch der «Jöhh» Effekt garantiert.