Jun-A: Erneuter Sieg gegen Grenchen

Am Samstag, 29.2.2020 treffen wir uns in der Feas Bau Arena in Kernenried, um nach Grenchen zu fahren. Unser Ziel: Drei Punkte und keine Strafminuten holen.

 

Während dem ersten Drittel, welches sich vor allem im Gegnernischen Raum abspielt, gelingt den Riedern kein einziges Tor trotz vielen guten Schüssen. Hingegen gelingt Grenchen in der 12 Min. bei einem der wenigen Gegenangriffen ein Goal. So gehen wir etwas enttäuscht mit einem 0:1 in die Pause.

 

Das zweite Drittel startet mit einer super motivierten Riedergruppe, die auf dem Feld den Ton angeben möchte. Das gelingt ihnen dieses Mal und nach 1,5 Minuten Spiel, fällt das Ausgleichsgoal und es steht 1:1. Es werden 8 weitere Tore geschossen, bis die Grenchner 1 Sekunde vor Ende des zweiten Drittels noch ein Tor gelingt. Der Stand ist nun 9:2.

 

Nach einem Goali Wechsel für das dritte Drittel, schiessen die Bulldozers nochmals 4 Tore. Was zu einem Schlussstand von 13:2 führt. Mit einem klaren Sieg und vier Strafminuten wurde das Ziel leider nur teilweise erreicht.

 

Da der Corona Virus das Tagesthema ist und sogar vom Bund Vorschriften herausgegeben wurden, sah sich der Streethockeyverband ebenfalls gezwungen Massnahmen zu ergreifen und es lief vieles etwas anders als sonst. So auch das Händeschütteln am Schluss vom Match, welches dieses Mal mit den Handschuhen gemacht wurde.

 

 

Text: Silas Mathez


Offizieller Juniorenpartner