NLA: Erster Sieg in Verlängerungskrimi

Für die Rieder startete die Meisterschaft mit einem Auswärtsspiel in Belp. Nach einer langen und intensiven Vorbereitungsphase war die Mannschaft rund um Headcoach Beat Bütikofer topmotiviert für das Freitagabend Spiel.

In den ersten Spielminuten tasteten sich beide Teams ab und waren bestrebt keine Fehler zu begehen. In der 13. Minute konnte das Auswärtsteam aus Kernenried das 0:1 erzielen. Folglich wurde das Drittel ausgeglichen und dennoch attraktiv gestaltet.

 

Im zweiten Drittel dauerte es gerade einmal vier Minuten und der Ausgleich war Tatsache. Nur fünf Sekunden später waren die Rieder wieder nicht auf dem Posten und Belp ging das erste Mal in Führung. Coach Bütikofer intervenierte mit dem Timeout. Das Team fand zum Spiel zurück und konnte in doppelter Überzahl den Ausgleich erzielen. Kurz vor Schluss des zweiten Abschnitts wurde ein defensiver Fehler erneut bestraft und man ging mit einer Hypothek von einem Tor in die letzte Pause.

 

In der Pause wurden wiederum die richtigen Worte gefunden und kurz nach Wiederanpfiff gelang den Bulldozers ein Doppelschlag. Folgend ging es darum dem Druck der Belper stand zu halten. In der 48. Minute wehrte man sich erfolglos und so ging das Spiel in die Verlängerung.

Dort erzielte Pascal Tschamper mit einem herrlichen Treffer die Entscheidung für die Kernenrieder.

 

Am kommenden Sonntag treffen die Bulldozers im ersten Heimspiel gestärkt auf die Sierre Lions in der Faes Bau Arena um 14:00 Uhr.