NLA: Bittere Niederlage gegen den SHC Belpa

Im Heimspiel der ersten Mannschaft am Sonntag empfingen die Bulldozers den SHC Belpa. Die Ausgangslage für die Rieder war klar: über Kampf und Laufarbeit wollte man den Gästen entgegnen und die drei Punkte Zuhause behalten. Jedoch gelang der Start ins Spiel überhaupt nicht und bereits bis zur ersten Pause stand es 0:3. Das aufbäumen im letzten Drittel kam zu spät und die Bulldozers mussten sich mit 3:7 geschlagen geben.

Das Spiel begann schlecht für das Heimteam. Bereits nach 35 Sekunden kassierte man das erste Gegentor. Danach konnten man sich fangen und das Spiel wurde ausgeglichen gestaltet. Vor der ersten Drittels Pause mussten noch zwei weitere Gegentore hingenommen werden. Die Effizienz der Gäste war ausgezeichnet und der Ball rollte gegen die Bulldozers.

Im zweiten Drittel  kamen auch die Rieder ins Spiel jedoch konnten keine Tore verbucht werden. Im Gegenteil, der SHC Belpa konnte zwei weitere Male einnetzten und zog mit 0:5 davon.

Für den letzten Spielabschnitt bündelte das Heimteam seine Kräfte und schaffte nach 48 Minuten den ersten Treffer. Der Knoten schien damit gelöst und es wurde nun frei aufgespielt. Die Rieder kamen bis zum 5:3 heran jedoch waren zu diesem Zeitpunkt lediglich noch knapp drei Minuten zu spielen. So gelang den Gästen noch zwei Treffer ins leere Tor zum Endspielstand von 3:7.

 

Die Moral welche das Team im dritten Drittel bewiesen hat muss nun mitgenommen werden und über 60 Minuten durchgezogen werden. Die nächste Chance erhalten die Bulldozers bereits am nächsten Sonntag in der Faes Bau Arena gegen den SHC Bettlach.

 

Text: Stefan Hager