Finalqualifikation nur Zwischenstation – jetzt gilt’s ernst…

Mit zwei ungefährdeten Siegen gegen den SHC La Chaux-de-Fonds sind die A-Junioren der Bulldozers unlängst in den Playofffinal 2017/2018 eingezogen. Dort treffen die Rieder ab kommendem Wochenende auf die Oberwil Rebells und geniessen in der bevorstehenden Best of Three Serie

Heimvorteil: Spiel 1 findet am 28. April, um 14:00 Uhr in der FAES BAU Arena statt.

Zwei Spiele reichten im Halbfinale gegen den SHC La Chaux-de-Fonds, um die erstmalige Finalqualifikation auf A-Juniorenstufe seit Jahren sicherzustellen. Noch vor einem Jahr scheiterte man im Halbfinale nur knapp am späteren Meister SHC Belpa. Der Sieg gegen die Neuenburger aus La Chaux-de-Fonds ist dabei nur Zwischenstation auf dem Weg zu höheren Zielen – dem Meistertitel.

 

Dieses Ziel streben die Bulldozers ab Samstag im Playofffinal an. Gegner dort sind die Oberwil Rebells. Eine Mannschaft notabene, welche in den vergangenen Jahren bereits etliche Titel errungen hat.

Das Kader der Zuger ist gespickt mit Spielern, welche auch in der 1. Mannschaft der Rebells und in Nationalmannschaften auf verschiedenen Stufen bereits sehr viel Erfahrung auf höchstem Streethockeyniveau sammeln konnten. „In Sachen Erfahrung haben die Rebells sicher die Nase vorne. Zwar haben unsere Jungs auf jüngeren Stufen bereits Titel gewonnen, auf Junioren A und Aktivstufe haben wir jedoch noch kaum Spiele mit vergleichbarer Wichtigkeit gespielt“, bilanziert Tobias Strahm, Assistenztrainer der Bulldozers. Er ergänzt aber: „Der Erfolgshunger ist dafür umso grösser. Für viele ist dies aufgrund des Alters die letzte Chance einen Titel bei den Junioren zu erringen, weshalb wir alles daran setzen werden, den Pokal nach Kernenried zu bringen“.

 

In der Tat verfügen die Bulldozers über ein starkes Kader und geniessen als Sieger der Qualifikation im Finale Heimvorteil. Das heisst ein allfälliges Entscheidungsspiel würde zuhause in der FAES BAU Arena stattfinden. Das Datum hierfür ist hingegen noch nicht fix. „Wir verfügen über mehrere starke Einzelspieler, funktionieren aber auch als Mannschaft gut. Fast jeder Spieler ist fähig, entscheidende Tore zu erzielen und das macht uns als Mannschaft unberechenbar“, sieht Strahm optimistisch dem Final entgegen.

 

Spiel 1 findet am 28. April, um 14:00 Uhr in der FAES BAU Arena statt.

 

Hopp Bulldozers.

 

Offizieller Juniorenpartner