JUN A: Qualisieg für die Bulldozers

Mit einem Doppelrundenwochenende gegen Gals und Belpa schliessen die Bulldozers A-Junioren die Zwischenphase der Qualifikation ab. Dank einem Sieg gegen Gals hatten die Bulldozers die Möglichkeit mit einem weiteren Sieg gegen Belpa den ersten Platz in der Qualifikation zu erreichen. Und dies gelang auf eindrückliche Art und Weise. Dank eines überzeugenden 8:1 Auswärtserfolges qualifizieren sich die Bulldozers auf Platz 1 direkt für die Playoff-Halbfinals.

Am Wochenende, vom 3.3. auf den 4.3., hatten die Junioren A der Bulldozers ein letztes Mal die Chance Punkte zu sammeln und sich so eine gute Ausgangslage für die Playoffs zu erspielen. Der erste Match bestritten die Bulldozers gegen Gals. Wenn die Grünen aus diesem Match als Sieger hervorgehen würden, hätten sie den zweiten Platz in der Tabelle auf sicher und damit auch

die direkte Halbfinalqualifikation.

 

Je vier Feldspieler standen auf dem Platz und waren bereit für das erste Bully. Trotz den Toren gab das Spiel für die Zuschauer nicht viel her. Die Emotionen hielten sich in Grenzen und das Spielniveau ebenfalls. Es war nicht schwer zu erkennen, dass die Bulldozers eigentlich mit einem Feldspieler mehr trainieren. Trotzdem wurde vom Auswärtsteam aber mehr erwartet, als das, was geleistet wurde. Viele kleine Fehler schlichen sich im Spiel der Dozers ein. Einen kleinen Vorsprung konnte die Mannschaft in Grün jedoch immer bewahren. 5:13 zeigte das Scoreboard am Ende des Spieles an.

Die gewonnenen drei Punkte, sicherten den Bulldozers auf der Tabelle einen Platz hinter SHC Belpa. Gegen oben war jedoch noch alles möglich.

 

Gleich am nächsten Tag standen sich die Teams auf dem ersten und zweiten Tabellenplatz

auf dem Spielfeld in Belp gegenüber. Der Kampf um den Qualisieg! Schon vor dem Spiel herrschte eine spannungsgeladene Atmosphäre! Dazu beigetragen hatte sicher auch schon das Selektionstraining der U16 Nationalmannschaft. Die gute Stimmung übertrug sich auch auf die Spieler der Bulldozers, die mit grossem Elan den Spitzenkampf in Angriff nahmen. Lange Druckphasen der Dozer brachten die Skorpione ins Schwitzen. Diese durchbrachen nur mit vereinzelten Kontern die Linie der Rieder. Meisten wurde ihr Spielaufbau aber schon in der neutralen Zone erstickt. Trotz den langen Druckphasen des Auswärtsteams blieb der Torwart von Belpa im ersten Drittel ohne Gegentor. Die Bulldozers wurden jedoch nicht ungeduldig. Sie wussten, wenn so weitergespielt wird, fallen irgendwann auch die Tore. Diese Geduld wurde im zweiten Drittel gleich mehrmals belohnt. Mit sechs Toren erspielte sich das „Team in Grün“ einen grossen Vorsprung. Dies lag nicht zuletzt daran, dass das Heimteam nach jedem erhaltenen Tor nervöser agierte.

 

Nun galt es in den letzten 20 Minuten die erwartete Gegenreaktion der Belper zu zügeln. Dies gelang am Anfang der Drittels aber nur zum Teil. Die Belper erzielten in der 44. Minute den ersten Treffer. Ab diesem Punkt kehrte aber wieder Ruhe in die Reihen der Dozers ein. Die Verteidigung und der Torwart hatten das Spiel wieder im Griff und so nahmen sie dem Heimteam den Wind wieder aus dem Segel. Zwei späte Tore setzten dann dem Spiel der „Grünen“ noch die Krone auf.

 

Mit einem 1:8 Sieg gegen Belpa, hievten sich die ältesten Junioren der Bulldozers an die Tabellenspitze. Jetzt gilt es die Spielpause bis zu den Halbfinals gut zu nutzen, um dann wieder voll angreifen zu können!

 

Text: Pascal Tschamper

 

Offizieller Juniorenpartner