JUNA: Niederlage gegen Union Zürich

Am Samstag, 28.10.2017, mussten sich die Junioren A der Bulldozers vor dem Heimpublikum gegen Union Züri beweisen. Das Ziel war es, die drei zu gewinnenden Punkte für sich zu ergattern und sich so in der Tabelle abzusetzen. Eine grosse Laufbereitschaft, Konzentration und ein gutes Zusammenspiel war von der Mannschaft gefordert.

 

 

Der Ball wurde eingeworfen und das Spiel konnte beginnen. Die Spieler der Bulldozers mussten schon bald einmal zur Kenntnis nehmen, dass es nicht einfach ist, zurück zum «alten» Hockey, dem vier gegen vier, zu finden. Nichtsdestotrotz konnte die Mannschaft in grün Chancen kreieren, die jedoch alle vom gegnerischen Torwart vereitelt wurden. Es war aber schnell ersichtlich, dass die Union- Züri -Spieler mit dem Spielsystem vier gegen vier sehr vertraut waren. Durch einige sehr schnell ausgeführte Konter, prüften sie immer wieder den Torwart der Dozers und die logische Folge davon war, dass der Ball in der neunten Minute ein erstes Mal im Netz zappelte. Dieser Rückstand hielt jedoch nicht lange an. Eine Minute später erzielte Michael Bütikofer den Anschlusstreffer.  An diesem Resultat änderte sich bis zum Ende des 1. Drittels nichts mehr.

 

 

 

Das Mitteldrittel verlief im gleichen Stil weiter, wie das Erste geendet hatte. Vereinzelte Druckphasen des Heimteams und auf der anderen Seite geschickt ausgeführte Konter des Gegners. Viele Chancen der Bulldozers blieben ungenutzt. Wer vorne keine Tore schiesst kriegt sie hinten. Einmal mehr bewahrheitete sich dieses Sprichwort. Die Zürcher erhöhten das Score um zwei weiter Tore.

 

 

 

Im dritten und letzten Drittel wurden die Druckphasen der Dozers länger und es gab nur noch vereinzelte Konter des Auswärtsteams. Der Ball fand den Weg trotzdem nicht ins gegnerische Tor, im Gegenteil, die Spieler von Union Züri bauten ihren Vorsprung ein weiteres Mal aus. Der neue Spielstand lautete 1:4. Erst eine Minute vor Schluss wurde der Bann gebrochen, und endlich musste auch der gegnerische Torwart einmal hinter sich greifen. Die Schlusssirene ertönte und die ältesten Junioren der Bulldozers mussten sich ein erstes Mal in dieser Saison geschlagen geben.

 

Text: Pascal Tschamper

 

Offizieller Juniorenpartner