Eröffnung Buvette

Buvettencheffin Christine Bracher beim Durchschneiden des roten Bandes
Buvettencheffin Christine Bracher beim Durchschneiden des roten Bandes

Die Buvette ist eröffnet! Nach einer intensiven Bauzeit über die Sommermonate konnte die Buvette dieses Wochenende feierlich in Betrieb genommen werden.

 

Vorbei sind die Zeiten gefrohrener Kaffeemaschinen, dem Schleppen der Bierkisten aus der Zivilschutzanlage zur Buvette sowie von ToiToi-Toiletten entlang des Spielfeldes. Mit der neuen Buvette verfügen die Bulldozers neu über eine voll ausgestattete Küche, genügend Platz und eine zeitgemässe Isolation. Mit dem Einbau eines WC-Tracktes ist zudem auch dafür gesorgt, dass Zuschauer künftig den Weg in die Spielergarderobe oder auf das ToiToi zur Vergangenheit zählen dürfen.

 

Neben den Funktionalitäten der Buvette ist ebenso erfreulich, dass das Projekt wiederum bewiesen hat, dass der Verein mit Hilfe vieler Mitglieder und Freunden/Verwandten in der Lage ist, grosse Vorhaben aus eigener Kraft zu realisieren. Dies zeigten die zahlreichen Helfer, welche in den vergangene Monaten zahlreiche Arbeitsstunden auf der Baustelle verbracht haben sowie all diejenigen, welche im Hintergrund gewirkt haben, um alles Nötige auf die Beine zu stellen. Ein spezieller, grosser Dank gebührt Matthias Jörg, welcher beim Bau, in der Abstimmung mit den Behörden sowie bei der Konzeption unersetzliche Arbeit geleistet hat!

 

Dass die Buvette auch finanziell tragbar ist, verdankt der Verein dem Einsatz aller Vereinsmitglieder, welche anlässlich des Crowdfundingprojekts auf lokalhelden.ch sowie des Sponsorenlaufs Geld gesammelt haben. Wir sind stolz, dass über diese beiden Kanäle ein grosser Teil unserer Buvette finanziert werden konnte und danken jedem einzelnen Spender für seine Zuwendung!

 

Crowdfunding "Mercis"

 

Die im Rahmen des Crowdfundingprojekts erworbenen Mercis werden in den kommenden Wochen verschickt/ausgeliefert. Zusammen mit der Buvette wurde ebenso die Sponsorenbande unserer Crowdfundingunterstützer enthüllt.

 

Für den Vorstand und das Projektkernteam

Tobias Strahm

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0