JUNC: Finalturnier in der FAES BAU Arena

Als Saisonhighlight steht am Sonntag in der FAES BAU Arena das Finalturnier der Junioren C (U12) an. Beim Turnier mit sechs Mannschaften aus der ganzen Schweiz wird an diesem Tag im K.O.-Modus der Meister auf der jüngsten Juniorenstufe ermittelt. Wir schauen voraus auf das Wochenende...



Die Strassenhockey Saison 2016 / 2017 neigt sich dem Ende zu. Mit dem Verpassen der Playoffs der beiden Aktivteams und dem Ausscheiden der ältesten Junioren im Playoff-Halbfinale gegen den späteren Meister Belp liegen die letzten Spiele in der FAES BAU Arena in Kernenried schon einige Wochen zurück.

 

 

 

Ein letztes Mal nehmen die die jüngsten Bulldozers Junioren am kommenden Wochenende vom 20. und 21. Mai ihre Stöcke, Handschuhe und Helme aus dem Keller. Mit den Finalturnieren der U15 und U12 Junioren werden jeweils, als grosser Saisonabschluss, die Meister der jüngsten Nachwuchsstufen im Strassenhockey ermittelt. Dabei kämpfen die besten sechs Mannschaften der ganzen Qualifikation im Ausscheidungsmodus um den Schweizer Meisterpokal.

 

 

 

Während das Meisterschaftsfinalturnier der U15 Junioren in Grenchen stattfindet, erhielten die Bulldozers Kernenried-Zauggenried vom Verband Swiss Streethockey den Zuschlag, das Finalturnier der U12 Junioren in der heimischen FAES BAU Arena in Kernenried auszutragen. Nachdem die Bulldozers das Turnier bereits vor fünf Jahren, noch an alter Spielstätte beim Schulhaus Zauggenried, ausgetragen haben, kommt es nun zur Premiere in der vor zwei Jahren eingeweihten FAES BAU Arena.

 

 

 

„Für uns ist es eine grosse Ehre und Freude, das Finale der U12 Junioren auszutragen.“, erklärt Tobias Strahm, Marketingverantwortlicher der Bulldozers und führt aus: „Die Finalturniere versprechen aufgrund des Spielmodus mit sechs Teams Hochspannung. Die Juniorenturniere werden zudem zum richtigen Streethockeyfest, weil Familien aus der ganzen Schweiz anreisen, um ihre Kinder, Enkel, Geschwister und Göttikinder auf dem Weg zum Titel zu unterstützen.“

 

 

 

In der Tat werden am Sonntag mehrere hundert Spieler und Fans am Spielfeldrand erwartet. Das Organisationskomitee beschäftigt sich seit Wochen intensiv mit der Vorbereitung. Um einen reibungslosen Turnierablauf zu garantieren, stehen während des ganzen Tages rund 40 Helfer aus dem Vereinsumfeld der Bulldozers im Einsatz. Der Gastrobereich wurde extra für das Turnier verstärkt und dank eines grossen Festzelts, stehen auch bei schlechtem Wetter genügend trockene Sitzplätze zur Verfügung.

 

 

 

Aus sportlicher Perspektive starten die Bulldozers aus Aussenseiter ins Turnier. Nach einer eher schwierigen Saison mit einem vergleichsweisen jungen Team klassierten sich die jüngsten Bulldozers auf Rang 4 der Qualifikation. „Natürlich zählen wir aufgrund des Saisonverlaufs und der bisherigen Resultate nicht zum engsten Favoritenkreis. Mit einer beherzten, kämpferischen Leistung, kombiniert mit dem Heimvorteil im Rücken und vielleicht einem Quentchen Glück, könnten unsere Jüngsten aber viele positiv überraschen“, ist Strahm überzeugt.

 

 

 

Das Turnier startet am Sonntag, 21. Mai 2017 um 09:30 Uhr. Das grosse Finale findet um 15:30 Uhr statt. Die Bulldozers freuen sich über zahlreiche Besucherinnen und Besucher.