JunA: Belpa rettet sich in die Belle

Die Junioren A verlieren ein packendes Spiel 2 der Playoff-Halbfinalserie gegen Belpa mit 1:2. Bei bestem Frühlingswetter lieferten sich die beiden Teams vor rund 200 Zuschauern einen packenden Playoff-Fight auf Augenhöhe.



Die A-Junioren der Bulldozers verpassten die Chance den Sack zu zumachen und auf schnellstem Weg in den Final zu ziehen.

 

Bei herrlichem Sonnenschein und zahlreichen Zuschauern wurde die Partie angepfiffen. Beide Teams kreierten sich hochkarätige Chancen, waren jedoch durch die leichte Nervosität nicht konsequent beim Abschluss. Auch die Möglichkeit mit einem Mann mehr zu spielen blieb beidseitig ungenutzt. So stand es am Ende des ersten Drittels 0:0.

 

Beide Teams starteten in den zweiten Abschnitt, wie sie im Ersten aufgehört hatten. Die Belper und Kernenrieder standen sich auf Augenhöhe gegenüber. Ein schneller Konter und dann ein unglückliches Tor, brachte Belpa in Minute 25 erstmals in Führung. Wobei die Chancen auf der anderen Seite, wie schon im ersten Drittel, ungenutzt blieben. Langsam merkte man auch, wie das intensive Spiel und die warmen Temperaturen an den Kräften der Spieler zerrten. Nach 40 Minuten Spielzeit stand es 0:1 zu Gunsten des Gegners.

 

Immer öfter ging ein Raunen durch die FAES BAU Arena, wenn die Bulldozers eine weitere Chance ungenutzt liessen. Der Jubel war gross als der Captain Michel Bütikofer 10 Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer erzielen konnte. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer. Nicht lange ging es und die Bulldozers lagen erneut mit einem Tor hinten. Jetzt muss ein Tor her! Die Kernenrieder ersetzten den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler. Doch der Ball wollte nicht über die Linie rollen. Die Endsirene ertönte und die Belper feierten ihren Auswärtssieg. Kopf hoch und auf nach Belp, siegen können wir auch dort.

 

Text: Pascal Tschamper

 

Offizieller Juniorenpartner