JunA: Klarer Sieg gegen Bettlach

Nach drei Niederlagen in Folge gegen direkte Tabellenkonkurrenten, und dem freien Fall vom ersten auf den dritten Tabellenrang, kam das Spiel gegen den Tabellenletzten Bettlach zum richtigen Zeitpunkt. Die Bulldozers, die in den letzten Spielen Probleme hatten, Tore zu schiessen, konnten gegen diesen Gegner wieder Selbstvertrauen im Torabschluss finden.



Der Match startete standesgemäss einseitig. Nach rund zwei Minuten führten die Bulldozers bereits mit 2:0. Bis zu der ersten Drittelspause erhöhte die Heimmannschaft das Score noch um weitere vier Tore. Somit konnte der Match schon nach 20 Minuten entschieden werden.

 

Im zweiten Drittel wurden die Linien umgestellt, und nicht weniger als fünf B-Junioren erhielten die Chance, A-Junioren-Luft zu schnuppern. Die Integration der jungen Spieler gelang hervorragend, konnten doch mehrere B-Junioren einen Punkt auf ihr Konto zuschreiben lassen.

 

Im zweiten Drittel war zudem die Bettlacher Gegenwehr zeitweise inexistent, so profitierten vor allem die Verteidiger an der blauen Linie, von viel Platz. So erstaunt es nicht, dass die jungen Dozers mit einer 13:0 Führung in die zweite Drittelspause gingen.

 

Nach der Drittelspause war nur noch die Frage zu klären, wann die Heimmannschaft den benötigten 15-Tore-Rückstand realisieren kann. In der 50. Minute gelang das entscheidende Tor und der Match wurde frühzeitig von den Schiedsrichtern als beendet erklärt.

 

Mit dem Sieg gegen Bettlach ist die Qualifikation beendet. Die A-Junioren beenden diese auf dem dritten Rang und müssen deshalb die Viertelfinals bestreiten. In der Viertelfinalserie werden die Kernenrieder auf den SHC Bettlach treffen.

 

Text: L. Stucki

 

 

Offizieller Juniorenpartner