JUN A: Ärgerliche Niederlage gegen Belpa

Die ältesten Junioren der Bulldozers verlieren im Verfolgerduell des Zweiten und Dritten in der Tabelle gegen den SHC Belpa mit 2:0. Aufgrund der Niederlage müssen die Bulldozers weiterhin um die direkte Playoff-Halbfinalqualifikation bangen.


Bild: SHC Belpa
Bild: SHC Belpa

Das letzte Mal fuhren die ältesten Junioren der Bulldozers, vor den Playoffs, nach Belp. Man wusste von Beginn an, dass in der Garderobe gegenüber ein starkes Team wartete. Dies bewiesen die Belper auch gleich. Von der ersten Spielsekunde an, wurden die Grünen durch das Pressing von Belpa stark unter Druck gesetzt. Man liess den Bulldozers-Spieler keine Zeit, um das Spiel zu beruhigen. Doch nicht nur Belpa konnten hochkarätige Chancen kreieren, auch die Bulldozers hatten gute Möglichkeiten den Ball im Netz unterzubringen. Jedoch fehlte noch auf beiden Seiten die Kaltblütigkeit beim Abschluss. Die beiden Torhüter machten den Spielern das Leben schwer. Somit stand es nach dem ersten Drittel 0:0.

 

 

Das zweite Drittel begann so, wie das Erste aufgehört hat. Belpa hatte immer noch leicht mehr Spielanteile und so erzielten sie nach drei Minuten den Führungstreffer. Gegen Ende des Drittels schwanden die Kräfte der Belper langsam, da sie nur neun Feldspieler waren und viele schon ein Match vom Vormittag in den Beinen hatten. So gelang es den Kernenriedern die Belper unter Druck zu setzen, der Erfolg blieb jedoch aus.

 

 

Nun galt es im letzten Drittel das Spiel in die Hand zu nehmen und die eher müden Belper zu dominieren, um so den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch dies gelang nicht. Nach vier Minuten konnte Belpa ihre Führung ausbauen. Jetzt mussten die Bulldozers unbedingt ein schnelles Tor erzielen, um zurück in die Partie zu finden. Doch durch drei aufeinanderfolgenden Strafen erschwerten sich die Bulldozers ihr Leben selber. So gelang es nicht die Partie zu drehen und am Ende zeigte die Anzeigetafel zum Überdruss der „Dozers“ ein 2:0 an.

 

 

Da die Bulldozers dieses Spiel verloren haben, müssen sie die Woche darauf gegen Sierre ein Sieg einfahren, um nicht von Belpa vom zweiten Platz in der Tabelle verdrängt zu werden und so den Heimvorteil in den Playoffs zu verlieren.

 

 

Text: Pascal Tschamper

 

 

 

Juniorenpartner