JunA: Knappe Niederlage im Spitzenkampf

Die Bulldozers A-Junioren verlieren gegen die Oberwil Rebells auswärts knapp mit 3:2. Nach dieser Niederlage im Spitzenkampf fallen die Rieder vom 1. Tabellenplatz und müssen diesen der Konkurrenz aus dem Kanton Zug abtreten.

Am 22. Januar spielten die A-Junioren der Bulldozers in Zug gegen die Oberwil Rebells. Ein Gegner, gegen den man in dieser Saison bereits zweimal gespielt hat. Beide Mannschaften konnten je eine Partie für sich entscheiden. Beim dritten Aufeinandertreffen war die Ausgangslage vor dem Match klar. Die Bulldozers würden nur Tabellenführer bleiben können, wenn sie das Spiel gewinnen. Bei einer Niederlage würde man die Leaderposition an die Konkurrenz aus Zug abgeben. Somit war die Mannschaft vor dem Match motiviert, diese drei Punkte für sich zu gewinnen.

 

 

Das erste Drittel startete ausgeglichen. Eine erste Powerplay-Chance nach sechs Minuten wurde durch die Kernenrieder ausgelassen. Rund eine halbe Minute nach Ablauf der Strafe kam Oberwil zu einer ersten Chance, die sogleich verwertet wurde. Doch wie im letzten Match gegen Belp glichen die Bulldozers eine halbe Minute später das Spiel wieder aus. Michel Bütikofer gewann das Bully und Severin Fund konnte von der blauen Linie abschliessen. Dieses Tor gab den jungen Dozers Aufschwung, so konnten sie sich immer mehr in der gegnerischen Zone festsetzen. Doch im ersten Drittel fielen keine weiteren Tore mehr.

 

 

Gewillt, das Spieldiktat zu behalten, starteten die Kernenrieder ins zweite Drittel. Nach sieben Minuten wurde dieser Aufwand belohnt. Joel Studer verwertete einen Abpraller des Oberwiler Schlussmanns. Vom Gegentor angespornt schaltete nun aber die Heimmannschaft einen Gang höher. Sie setzten sich nun in der Zone fest und erspielten sich diverse Chancen. In der 37. Minute wurden sie für diesen Aufwand belohnt. So war das Spiel auch nach 40 Minuten ausgeglichen und so musste das letzte Drittel entscheiden.

 

 

Die Oberwiler starteten besser in den Schlussabschnitt, konnten aber aus dem höheren Spielanteil kein Kapital schlagen. Die Bulldozers andererseits hatten zweimal die Chance, einen Powerplaytreffer zu erzielen. Dies gelang leider nicht und so stand es nach 55. Minuten immer noch unentschieden. Doch in der 57. Minute erzielten die Oberwiler durch einen verdeckten Schuss den Führungstreffer. In den letzten drei Minuten versuchten die Dozers zwar noch mit aller Kraft, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Aber die Rebells liessen sich den Sieg nicht mehr entreissen.

 

 

Somit verlieren die ältesten Junioren den Spitzenkampf knapp mit 3:2 und sind zudem nicht mehr Tabellenführer. Die Mannschaft hat nun einen Monat Zeit, um sich für die restlichen drei Qualifikationsspiele bestmöglichst vorzubereiten. Die Zeit muss gut und effizient genutzt werden, sodass die Mannschaft ihre selbst gesteckten Saisonziele erreichen kann.

 

 

Text: L. Stucki

 

 

Offizieller Juniorenpartner