NLA: Keine Punkte im letzten Heimspiel 2016

Das erste Drittel verlief äusserst ausgeglichen. Beide Teams hatten einige Chancen in Führung zu gehen, die beiden Torhüter wussten dies zu verhindern. In der 23. Minute gelang den Bettlachern in Überzahl der Führungstreffer. Danach neutralisierten sich die Teams wieder weitgehend. In der letzten Minute des Mittelabschnittes verloren die Bulldozers ein wenig die Konzentration und schon stand es 0-3 zur zweiten Drittelspause. Bereits 14 Sekunden nach Wiederanpfiff konnte Andrist auf 1-3 verkürzen und brachte so die Hoffnung zurück. Die Bulldozers hatten nun gute Chancen auf den Anschlusstreffer, aber in der 52. Minute war es Filipek der das Spiel für die Gäste entschied. Die Bulldozers waren heute dem Gegner eigentlich ebenbürtig, brachten sich aber mit zu vielen Strafen und schlechter Chancenauswertung selber um einen möglichen Punktgewinn.