NLA: Erster Saisonsieg Tatsache

Wollen die Bulldozers die rote Laterne abgeben und sich für die Playoffs qualifizieren, müssen Siege gegen den direkten Konkurrenten aus Bonstetten her. Die Ausgangslage war klar, die Rieder wollten von Beginn weg den Gegner unter Druck setzen. Bereits nach 31 Sekunden stand es dann aber 0-1 für den Gegner. Die Bulldozers waren fortan bemüht, aber nur selten wirklich zwingend. Bonstetten wiederum wartete geschickt auf Konter und konnte einen solchen in der 17. Minute zum 0-2 abschliessen....

Als sechs Minuten nach dem ersten Pausentee Hedinger mit seinem dritten Treffer die 0-3 Führung für die Gäste bewerkstelligte, sah sich Coach Bracher gezwungen sofort Massnahmen zu ergreifen. Fortan spielte das Heimteam mit zwei Linien und erhöhte den Druck nun merklich auf das Bonstettner Tor. 11 Sekunden vor der Pause gelang dann Huber endlich der verdiente Anschlusstreffer zum 1-3.

 

Im letzten Drittel startete das Heimteam sehr druckvoll und bereits nach 22 Sekunden konnte Routinier Hubacher zum 2-3 verkürzen. Zwei Minuten später gelang Marti der 3-3 Ausgleich. Die Rieder liessen nicht nach und so konnte Arni wiederum 52 Sekunden später das 4-3 sicherstellen. Die Bulldozers kamen weiter zu guten Chancen, aber auch die Gäste blieben durch Konter stets gefährlich, welche jeweils spätestens beim wiederum stark aufspielenden L. Hubacher entschärft werden konnten. Nach einem Foul an Huber erhielten die Rieder in der 53. Minute einen Penalty zugesprochen, dieser konnte aber leider nicht zur Entscheidung genutzt werden. Drei Sekunden vor Spielende entlud sich dann noch die ganze Anspannung auf beiden Seiten, so dass die Zuschauer das Gefühl hatten an einem Boxkampf beizuwohnen. Die Schiedsrichter behielten den Überblick und schickten insgesamt sieben Spieler auf die Strafbank bzw. deren drei gleich direkt unter die Dusche. Das abschliessende Bully fand in der Zone der Gäste statt, so dass der erste Heimsieg in dieser Saison Tatsache war.

 

Nächste Woche folgt das erste Doppelwochenende mit dem Heimspiel am Samstag gegen Bettlach und dem „Rückspiel“ am Sonntag in Bonstetten. Die Rieder müssen weiter hart an sich arbeiten, um dem Ziel Playoff Qualifikation Schritt für Schritt näher zu kommen.

 

Text: M. Werren