NLA: Niederlage nach gutem Start in Belp

Die 1. Mannschaft verliert auch das Abendspiel in Belp. Nach einem guten Start und einer 0-2 Führung resultierte schlussendlich eine 12-3 Niederlage.

Die Rieder starteten für einmal gut ins Spiel und hielten den Kontrahenten aus Belp gut entgegen. Taylor Dobbin konnte in der 11. Minute sogar den 0-1 Führungstreffer erzielen. Nur eine Minute später erhöhte Huber sogar auf 0-2. Nun waren die Belper aber definitiv wach und erhöhten den Druck auf das Rieder Tor enorm. Belp gelangen bis zur Pause innerhalb von sechs Minuten vier Tore und so stand es zur Pause bereits 4-2 für den Favoriten. Die Rieder liessen den Belpern in dieser Phase zu viel Platz, die Zuordnung stimmte oft nicht. 

 

Im Mitteldrittel erhöhte Belpa kontinuierlich das Skore, so dass es nach 40 Minuten bereits 7-2 stand. Die Rieder kämpften zwar auch in dieser Phase beherzt, liessen aber in der eigenen Hälfte dem Gegner nach wie vor zu viel Raum, und nahmen zu viele Strafen (zwei der drei Belper Tore fielen aus Sicht der Rieder in Unterzahl). Die Rieder liessen zudem im Mitteldrittel einige Chancen ungenutzt und so war das Spiel eigentlich nach 40 Minuten entschieden.

 

Im letzten Abschnitt war Belpa mit der 7-2 Führung in Spiellaune und erhöhte das Skore weiter. Die Rieder kämpften bis zum Schluss beherzt weiter und kamen doch noch zu einigen Chancen. Michel Bütikofer konnte in der 50. Minuten den 3. Treffer der Bulldozers erzielen.

 

Am nächsten Samstag steht das schwere Heimspiel gegen den Meister aus Oberwil an. Wollen die Rieder da nur einigermassen mithalten, müssen das defensive Verhalten, die Special Games sowie die Chancenauswertung massiv verbessert werden. Das junge lernwillige Bulldozersteam wird aber weiter hart an sich arbeiten und versuchen Schritt für Schritt konkurrenzfähiger zu werden. Die Bulldozers brauchen gerade jetzt viel Unterstützung und würden sich über zahlreiche Matchbesucher freuen.

 

Matchbericht: M. Werren