Junioren B mit schwachen Leistungen in Martigny

Der Tag am Auswärtsturnier in Martigny ist für die Bulldozers ein Tag zum Vergessen. Auf dem schwer bespielbaren Terrain im Wallis passte von Beginn weg nicht viel zusammen. Aus drei Spielen gab es nur den kleinstmöglichen Ertrag von einem Punkt, den die Berner im Gepäck mit nach Hause nehmen konnten.

Im ersten Match gegen Belp verlief es von Anfang an nicht wie geplant. Sie schossen in der zweiten Minute bereits das erste Tor. Danach ging es einige Minuten bis dann gerade zwei Tore von Belp fielen. Kurz vor der Halbzeit konnten wir Bulldozers noch ein Tor zum 3:1 erzielen. Nach der Pause hatten wir nicht mehr so viel zu sagen. So kamen die Belper noch zu weiteren drei Toren und so zum Endresultat von 6:1 für Belp.

 

Im zweiten Match gegen Wallis erhofften uns einen Sieg. Doch in der neunten Minute schossen die Walliser das erste Tor. Und zwei Minuten später das 2:0. Wieder kurz vor der Pause viel das 1:2 und somit der Anschlusstreffer. Direkt nach der Pause schossen sie das 3:1. Dann war der Glauben noch zu einem Sieg bei vielen nicht mehr da. Sie schossen noch zwei weitere Tore. Darauf folgte noch eine doppelte überzahl zugunsten der Walliser, doch diese Chance blieb ungenutzt. So stand es zum Schluss 5:1 für die Walliser.

 

Im dritten Match gegen Gals verlief das Spiel lange auf Augenhöhe. Beide Teams waren erschöpft, dadurch gab es auf beiden Seiten Fehler. In der elften Minute schoss Nico Stauffer den Führungstreffer. Nach der Pause hatten wir ein Powerplay, es wurde durch Kris Aeberhard mit dem 2:0 ausgenutzt. Danach machten die Galser Druck und kamen zum Anschlusstreffer. Kurz vor Ende passten wir zwei Sekunden nicht auf und schon stand es 2:2. Es ging ins Penaltyschiessen. Ihr zweiter Schütze skorte abgebrüht ins hohe Eck. Unsere fünf Schützen stellten sich ein bisschen dusselig an. Doch die Torhüter zeigten trotz drei Nielagen eine gute Leistung. Es gibt noch Luft nach oben für nächsten Samstag am Cup Final.

 

Text: Donat Schürch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0