1. Mannschaft: Cup-Pflicht Aegerten erfüllt

Die erste Mannschaft kann es doch noch. Das Siegen. Die Mannen der Coaches Bracher/Brodard erfüllten gegen den SHC Aegerten-Brügg (2. Liga) ihre Pflicht standesgemäss und gewinnen ihr erstes Cupspiel der Saison 2015/2016 auswärts mit 10:1.

Es war nicht brillant, es war nicht schlecht. Die Bulldozers I erfüllen gegen den SHC Aegerten-Brügg schlicht und einfach die von ihnen verlangte Pflicht. Gegen die Seeländer, welche mit mehreren erfahrenen und ehemaligen Topspieler angetreten waren, liessen die Rieder demnach von Anfang an nichts anbrennen. Zu verdanken war dies vor allem der dritten Linie, welche bereits in ihren ersten beiden Einsätzen mit zwei Treffern die Bahnen frühzeitig in Richtung Sieg lenkten.


Das Heimteam aus dem Seeland indes hatte von Anfang an Mühe, das Tempo des oberklassigen Wiedersachers mitzugehen, konnte jedoch mit einigen Kontern und gefährlichen Abschlüssen ebenfalls Akzente setzen. Mehr noch, Tissot überlistete die Rieder Abwehr sogar einmal komplett und schoss erfolgreich zum Ehrentreffer ein.


Auf der anderen Seite skorten die Bulldozers in regelmässigen Abständen, liessen aber vor dem Tor die endgültige Konsequenz vermissen. Diese Tatsache schlug sich wiederum in einer erneut schwachen Powerplay-Leistung nieder.


Weiter geht's für die Bulldozers wiederum in der Meisterschaft. Am kommenden Samstag gastiert mit dem SHC Bonstetten-Wettswil die bisher einzige Mannschaft der NLA, gegen welche die Bulldozers einen Sieg feiern durften.