Jun A: Niederlage zum Saisonauftakt

Im ersten Spiel der neuen A-Junioren-Saison verlieren die ältesten Bulldozers-Junioren gegen die Oberwil Rebells eine 5:2 Niederlage auswärts in Zug. Die Rebells profitierten dabei von einer höheren Effizienz vor dem gegnerischen Tor. Mehr lesen...

Mit Vorfreude auf den ersten Match der neuen Saison, fuhren wir nach Oberwil. Da wir das erste Mal 5 gegen 5 spielten, wussten wir nicht genau, wie gut sich unser Gegner präsentieren wird. Wir versammelten uns um das Tor, um uns noch einmal mental auf das Kommende vorzubereiten.


Der Ball wurde eingeworfen und wir waren von der ersten Sekunde an konzentriert. Wir konnten uns gut wehren bis zur fünften Minute, als wir 0:1 in Rückstand gerieten. Doch dies war kein Grund für uns die Köpfe hängen zu lassen. Zehn Spielminuten später erzielte Michel Bütikofer den Ausgleich. Ein wenig später hatten wir noch eine Überzahlsituation, die jedoch leider ungenutzt blieb. Somit war das erste Drittel vorbei.


Im zweiten Drittel erlebten die Zuschauer einen ausgeglichenen Schlagabtausch. Oberwil konnte zeigte sich in dieser Phase effizienter und konnte, während dem wir an unserer Ineffizienz scheiterten, mit einem Tor in Führung gehen. Aber diesen Rückstand liessen wir uns nicht gefallen. Kurz danach brachte uns Manuel Scherrer mit dem 2:2 wieder zurück ins Spiel. Dann bekamen wir noch einmal die Chance uns im Powerplay zu beweisen, aber auch dieses Mal hatten wir keinen Erfolg. Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten. Kurze Zeit später konnte Oberwil im Powerplay die erneute Führung bewerkstelligen. Im gleichen Stil ging es weiter und das Heimteam aus der Innerschweiz erhöhte seine Führung auf 2:4. Wir bekamen noch mehr Möglichkeiten zurück ins Spiel zukommen, doch der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie.


Im dritten Drittel schwanden die Kräfte unseres schmalen elf-Mann Kaders. Oberwil gelang es in der Folge noch eine Schippe draufzulegen und erzielte das Tor zum 2:5. Doch wir gaben nicht auf und versuchten noch einmal, mit sechs Feldspieler und ohne Torhüter zurück ins Spiel zu kommen. Leider brachten wir es nicht hin, den Anschluss an Oberwil wieder zu finden und somit hiess das endgültige Resultat 2:5 für unseren Gegner.


Trotz des Resultats, welches nicht für uns spricht, war es ein Match auf den man aufbauen kann. So klappt es sicherlich beim nächsten Mal, die Oberwil Rebells zu bezwingen.


Text: Pascal Tschamper