Bonstetten - Bulldozers 4-5 n.P.

Bulldozers I zeigen Kampfgeist

Florian Bürki als einziger Penaltyschütze erfolgreich. Bildquelle: SHC Bonstetten-Wettswil.
Florian Bürki als einziger Penaltyschütze erfolgreich. Bildquelle: SHC Bonstetten-Wettswil.

Das Fanionteam der Bulldozers bestritt am gestrigen Sonntag das erste Meisterschaftsspiel unter der Leitung von Neo-Coach Olivier Brodard.

Nach einem ausgeglichenen Startdrittel und einem Zwischenstand von 1:1 - Häberli hatte das erste Tor für die Bulldozers in der ersten Grossfeldsaison erzielt - änderte sich das Spielgeschehen im Mittelabschnitt. Kurz nach Spielhälfte wurde Captain Markus Hubacher vorzeitig des Feldes verwiesen. In der fünfminütigen Unterzahlsituation mussten Lukas Hubacher und seine Vorderleute drei Gegentreffer hinnehmen.


Im dritten Spielabschnitt zeigte der Coach der Bulldozers, dass er mit allen Wassern gewaschen ist. Mit gezielten Massnahmen brachte er den Siegeswillen zurück ins Team. Angetrieben von Livio Bütikofer gelangen den Bulldozers zwei Treffer in Überzahl zum Zwischenstand von 4:3. Kurz vor Schluss dann die bekannte Variante im Streethockeypoker: Torhüter raus, sechster Feldspieler rein. 17 Sekunden vor dem offiziellen Spielende erzwangen die Bulldozers das geforderte Bully in der Offensivzone. Böhlen konnte routiniert für Schärer auflegen. Dieser feuerte einen gezielten Flachschuss aufs Tor, wo Jonathan Bütikofer nur noch den Rebound einschieben musste.


Die fünfminütige Verlängerung konnten die Gäste trotz physischer Überlegenheit nicht zur Entscheidung nutzen. Immer noch schlichen sich augenscheinlich vermeidbare Fehler in verschiedene Spielsituationen ein. Das Penaltyschiessen musste die Entscheidung bringen. Der nach 40 Minuten eingewechselte Strahm parierte sämtliche fünf Schützen der Säuliämter, so dass Florian Bürki's erfolgreicher Versuch den Zusatzpunkt für die Gäste aus dem Berner Mittelland sichern konnte.



Zweite und nächste Runde NLA

SHC Bettlach - Bulldozers

Samstag, 26.9.15, 14.00 Uhr in Bettlach

Kommentar schreiben

Kommentare: 0