Oli Brodard neuer Trainer der 1. Mannschaft

Mit Oli Brodard konnte die Trainerposition der 1. Mannschaft der Bulldozers rund 45 Tage vor Saisonbeginn besetzt werden. Der 43 jährige aus Därendingen blickt auf 25 Jahre Strassenhockey-Erfahrung zurück und hat bereits diverse Mannschaften auf nationaler und internationaler Stufe trainiert. Zuletzt trainierte Brodard zusammen mit Beat Bütikofer und Roman Isch die U16-Nationalmannschaft. Erfahren Sie im Interview mehr...

Oli, herzlich willkommen bei den Bulldozers. Was hat dich dazu bewogen, das Angebot der Bulldozers anzunehmen?

Den Ausschlag hat sicherlich die Einführung des Grossfeldes und des neuen Spielmodus gegeben. Ich habe immer betont, dass der Spielmodus 5 gegen 5 meine Welt ist und habe dementsprechend auch diverse Engagements in verschiedenen Nationalteams wahrgenommen. Für Kernenried hat sicherlich die solide Nachwuchsarbeit gesprochen. Kernenried-Zauggenried sind etwas verrückte Dörfer und das finde ich super.  


Welche Erwartungen und Ziele hast Du an die nächste Saison?

Es wird sicherlich eine schwierige Saison. Grund dafür ist auch, dass sich einige direkte Konkurrenten (La Chaux-de-Fonds und Martigny) aus der NLA zurückgezogen haben. Nichtsdestotrotz spielen wir jetzt quasi eine neue Sportart und ich erwarte, dass wir dadurch die Chance haben, dem einen oder anderen Grossen ein Bein zu stellen. Der langfristige Erfolg muss von Jahr zu Jahr aufgebaut werden, das geht nicht von heute auf morgen. Kurzfristig ist das jedoch auch nicht das Ziel, bereits um den Titel mitzuspielen.


Wie hat dein Sohn Dean (Torhüter beim Konkurrenten SHC Bettlach) reagiert, als er gehört hat, dass Du zu den Bulldozers wechselst?

 (lacht) … das ist für ihn kein Problem. Wahrscheinlich wäre es sogar schwieriger gewesen, wenn ich sein Trainer geworden wäre. Für mich war aufgrund meiner Wurzeln im Verein von Bettlach wichtig, dass die Mannschaft eine Trainerlösung für die neue Saison hat. Nachdem die Situation dort geklärt wurde, war der Weg für mich zu den Bulldozers frei.


Oli, wir wünschen Dir viel Erfolg mit den Bulldozers!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0