2. Liga: Bulldozers unterliegen den Strassenteufeln Freienbach im Playoffauftaktspiel mit 10:9

Nach 23 Sekunden hiess es bereits 1:1. Dies versprach Playoffstimmung pur! Nach zwei Toren der Bulldozers, nahmen die Strassenteufel ihr Timeout. Bereits im nächsten Angriff konnten die Bulldozers die Führung auf 1:4 ausbauen. Bis zur Drittelspause konnten die Freienbacher den Abstand auf 3:4 verkürzen.


Kurz nach Spielhälfte mussten die Bulldozers die Führung wieder abgeben. Das Spiel begann wieder von Neuem mit dem Spielstand 6:6. Dies war auch der Stand nach der zweiten Pause.


Nach 27 Sekunden im letzten Drittel konnten die Bulldozers im Powerplay wieder in Führung gehen. Leider mussten die Bulldozers 2 Minuten später schon wieder den Ausgleich hinnehmen. Es folgten noch zwei weitere Tore. In der 57. Minute konnten die Bulldozers auf 9:8 verkürzen. Kurze Zeit später folgte das 10:8. Die Bulldozers gaben sich aber noch nicht geschlagen und versuchten das Spiel mit 5 Feldspieler zu wenden. 30 Sekunden vor Schluss gelang den Bulldozers noch der Anschlusstreffer. In letzter Sekunde konnten die Bulldozers noch einen Schuss auf das gegnerische Tor abgeben. Leider ohne Erfolg!


Nach 60 Minuten mussten sich die 3. Mannschaft der Bulldozers im 1. Spiel des Playoff 1/2-Final mit 10:9 geschlagen geben.


Text: Kari Käsermann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0