Junioren A: Niederlage gegen die Oberwil Rebells

Trotz einer guten Teamleistung verlieren die Junioren A auswärts gegen die körperlich überlegenen Oberwil Rebells mit 6:3.

Am 28. Februar machten wir uns auf den Weg nach Zug um gegen die Oberwil Rebells an zu treten. Da wir schon um zehn Uhr Matchbeginn hatten hiess es, früh raus. Um 07:15 war Besammlung beim Schulhaus in Zauggenried. Etwa um 08:55 sind wir in Zug eingetroffen und machten uns für den Match bereit.


Wir alle wussten, dass wir nichts zu verlieren haben. Mit dieser Einstellung stiegen wir in das erste Drittel ein und gaben unser bestes. Während den ersten fünf bis zehn Minuten waren die Rebells die spielbestimmende Mannschaft, doch auch wir kamen zu unseren Chancen. Wir spielten defensiv sehr gut, uns gelang es die Gegner nach aussen zu drücken damit sie einen schlechten Winkel zum Abschliessen haben. Trotz der soliden Leistung in unserem Drittel gelang den Oberwilern nach gut 13 Minuten den Führungstreffer. Bereits nach etwas mehr als zwei Minuten konnten wir den Gleichstand wieder herstellen. Noch vor Drittelsende holten die Oberwiler eine Strafe, die jedoch nicht genutzt werden konnte. Somit stand es nach dem ersten Drittel 1:1.

 

Im zweiten Drittel konnten wir mehr Offensivakzente setzten als im vorderen Drittel. In der 22. Spielminute holten wir unsere erste Strafe, doch auch die Rebells konnten ihr erstes Powerplay nicht nutzen. Kurz vor Spielhälfte musste ein Rebell auf die Strafbank. Somit hatten wir unser zweites Powerplay, dieses nutzten wir dann auch. Es war noch keine Minute vergangen als wir eine Zweiminutenstrafe und die Oberwiler eine Zehminutenstrafe zugesprochen bekamen. Auch unser Gegner nutzte das zweite Powerplay un somit stand es nun 2:2. In der 35. Minute konnten die Oberwiler erneut in Führung gehen. Doch noch bevor die Minute um war glichen wir wieder aus. Es ging nicht lange bis wir unsere dritte Strafe zugesprochen bekamen, somit konnten die Rebells zum dritten Mal mit einem Mann mehr spielen. Diese Gelegenheit liessen sie sich nicht nehmen und stellten die Führung wieder her. Damit war dann auch das spannende zweite Drittel zu Ende. Der Spielstand nach zwei Drittel lautete 4:3 für das Heimteam.


Es ging nicht mal drei Minuten im letzten Drittel bis die Oberwiler ihren Vorsprung ausbauen konnten. Wir gaben nicht auf und kämpften weiter. Die Chancen waren da, doch leider wollte der Ball nie hinter die gegnerische Torlinie rollen. Auch im Powerrplay gelang es uns nicht den Ball rein zu drücken. Wie das Sprichwor "Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten" sagt, war es dann auch. Wir bekamen in der 48. Spielminute den sechsten Gegentreffer. Nun setzten wir einen Mann fest vor ihr Tor. Leider brachte diese taktische Änderung auch kein Tor und wir stellten wieder auf das normale System um. Dank einer guten Torwartleistung kassierten wir kein weiteres Tor mehr. Leider schossen wir auch keines mehr und somit verloren wir das Spiel mit 6:3.


Trotz einer starken Teamleistung und dem wahrscheinlich bis jetzt besten Spiel von uns in dieser Saison reichte es uns knapp nicht zum Sieg gegen die Oberwil Rebells.


Text: S. Arni

Kommentar schreiben

Kommentare: 0