Junioren A scheitern knapp an Oberwil

Am Sonntag, 8. Februar hatten wir das erste Heimspiel der Rückrunde gegen Oberwil. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel verlieren die Bulldozers schliesslich knapp mit 2:4.

Das erste Drittel war sehr ausgeglichen. Auf beiden Seiten waren Torchancen zu sehen. Kurz vor dem Ende des ersten Abschnittes bekamen wir eine Strafe und da konnten die Zuger das erste Tor erzielen.

 

Nach der Pause ging das Spiel wieder gleich ausgeglichen weiter wie am Anfang. Doch nach 10 Minuten konnten die Oberwiler durch einen Konter das Score erhöhen. Wieder kurz vor Drittelsende konnten sie durch ein sehr unglückliches Tor für uns auf 0:3 erhöhen.

 

Doch wir wussten, dass wir trotz des Rückstandes mit ihnen mithalten können und das Spiel noch drehen können. So kamen wir mit viel Elan ins letzte Drittel und konnten sogleich nach einer Minute ein Tor erzielen. 10 Minuten vor Schluss konnten wir noch im Powerplay agieren und konnten den Anschlusstreffer erzielen. Spätestens jetzt glaubten wir alle wieder an den Sieg. Doch eine dumme Strafe kurz vor Schluss machte uns einen Strich durch die Rechnung und so konnten die Rebells im Powerplay noch das 2:4 erzielen was dann auch das Schlussresultat war.

 

Im Grossen und Ganzen haben wir gut gespielt einfach an der Chancenauswertung happert es noch ein bisschen. Wenn wir das noch verbessern können, können wir sicher mit den Besten mithalten.

 

Text: Janik Messer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0